Bei unserer Testreihe rund um die Dating-Plattformen, auf denen Sie asiatische Singles treffen können, haben wir uns auch den Anbieter AsiaMe näher angesehen. Die Plattform hat bereits eine lange Tradition, denn gegründet wurde sie schon im Jahr 1998.

Ziel der Gründung war es, eine Anlaufstelle für Singles zu schaffen, die für eine sichere Umgebung sorgt. Die Zielgruppe selbst stellen vor allem die asiatischen Singles dar. Wir vom AsianDatingJournal haben feststellen können, dass es jedoch auch immer mehr europäische Singles gibt, die sich auf der Plattform anmelden und hier ihre Suche starten.

Leistungen & Kosten 93%
Benutzerfreundlichkeit 83%
Kundenbetreuung 92%
Sicherheit & Anti-Scam-Richtlinie 89%

Das Angebot von AsiaMe im Überblick

AsiaMe ist eine Webseite, die vor alle großen Wert auf niveauvolle Singles und ehrliche Profile legt. Daher erfolgt eine Kontrolle der einzelnen Anmeldungen durch das Team. Generell setzen sich die Angebote wie folgt zusammen:

Unser Tipp:

Die Angebote von AsiaMe sind sehr umfangreich und auf der Webseite können Sie sich einen umfassenden Überblick verschaffen.

Dos & Don’ts zur Nutzung von AsiaMe

Pros

Cons

Die Mitglieder: Wer ist bei AsiaMe angemeldet?

AsiaMe spricht ganz klar die Singles aus den asiatischen Ländern an. Ein großer Teil der hier aktiven Singles stammt aus China. Aber auch europäische Singles sind hier angemeldet. Der Anbieter gibt klar an, dass Sie hier auch die Möglichkeit haben, gleichgeschlechtliche Partner zu finden. Es gibt für die Liebe keine Grenzen bei AsiaMe.

Wie genau die Aufteilung beim Alter und die Verteilung beim Geschlecht ist, kann auf der Webseite nicht eingesehen werden. Auch eine genaue Anzahl an angemeldeten Singles gibt es nicht. Allerdings haben wir herausgefunden, dass AsiaMe bereits seit dem Jahr 1998 besteht und seit diesem Zeitpunkt sich auch schon zahlreiche Paare gefunden haben.

Anmeldungsprozess bei AsiaMe

Bei der Anmeldung möchte es Ihnen der Anbieter so leicht wie möglich machen. Wir vom AsianDatingJournal finden, dass das auch wirklich sehr gut gelinkt. Schon auf der Startseite sehen Sie den Bereich, den Sie ausfüllen müssen. Geben Sie Ihren Namen und Ihren Vornamen an und wählen Sie aus, ob Sie ein Mann oder eine Frau sind. Ebenfalls wichtig ist die Angabe zu Ihrem Geburtsdatum.

Schließlich hinterlassen Sie noch Ihre Mail-Adresse und legen ein Passwort fest. Nachdem Sie den Nutzungsbedingungen zugestimmt haben, erhalten Sie auch schon eine Mail in der sich ein Bestätigungslink befindet. Klicken Sie diesen an. Sie haben ab sofort Zugang zu Ihrem Profil und können dieses ausfüllen.

AsiaMe App - verfügbar für alle OS?

Sie sind viel unterwegs und eigentlich eher weniger am PC? Dann ist eine mobile Anwendung für Sie natürlich eine große Hilfe. Auf der Webseite sehen Sie einen Link, über den Sie zur mobilen Variante weitergeleitet werden. Diese steht sowohl für iOS als auch für Android zur Verfügung. Das hat für Sie natürlich den Vorteil, dass Sie die App einfach kostenfrei herunterladen können.

Es handelt sich allerdings um die Anwendung des Unternehmens Qpid Network, das unter anderem AsiaMe zur Verfügung stellt. Nachdem Sie sich mit Ihrem Konto angemeldet oder auch neu registriert haben, finden Sie in der App alle relevanten Leistungen. 

Wie benutzerfreundlich ist AsiaMe?

Die Plattform von AsiaMe orientiert sich sehr stark daran, den Nutzern ein möglichst einfaches und intuitives Erlebnis zum Dating bieten zu können. Auch auf Deutsch steht die Webseite zur Verfügung. Allerdings müssen wir vom AsianDatingJournal hier darauf verweisen, dass dies nur für die Hauptseite gilt. Wenn Sie weitere Informationen möchten, finden Sie diese auf Englisch.

Sowohl im internen Bereich als auch auf der Webseite selbst erhalten Sie transparente Informationen rund um das Angebot und zu den Singles. Die Leistungen werden klar dargestellt. Grundsätzlich kann von einer sehr übersichtlichen und benutzerfreundlichen Plattform gesprochen werden.

Interessant zu wissen: Sie haben die Möglichkeit, über den Browser auf den mobilen Endgeräten ebenfalls online zu gehen.
Krystyna
Internationale Dating Bloggerin

Im internen Bereich erhalten Sie einen sehr guten Überblick darüber, welche Leistungen Ihnen zur Verfügung stehen, wie Sie die Services in Anspruch nehmen können und welche Singles gerade online sind.

Welche Funktionen erhalten Sie mit einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft?

Die Anmeldung bei AsiaMe ist kostenfrei. Wenn Sie allerdings gerne weitere Services in Anspruch nehmen möchten, brauchen Sie die sogenannten Credits. Mit diesen stehen Ihnen die folgenden Funktionen zur Verfügung:

Der AsiaMe Kundendienst in unserem Test

Bei der internationalen Webseite von AsiaMe kann es gut sein, dass die eine oder andere Frage aufkommt, die Sie gerne beantwortet haben möchten. Daher haben wir nachgesehen, wie es eigentlich mit dem Kundensupport aussieht. Wie wir feststellen konnten, gibt es einen sehr umfangreichen FAQ-Bereich, der in Anspruch genommen werden kann. Hier werden die häufigsten Fragen aufgegriffen und auch direkt beantwortet. Alle Antworten stehen auf Englisch zur Verfügung.

Es kann natürlich sein, dass Sie nicht fündig werden und keine Antwort entdecken. Dann ist die Kontaktaufnahme mit dem Support empfehlenswert. Dafür steht auf der Webseite ein Formular zur Verfügung. Geben Sie hier Ihren Namen sowie Ihre Mail und die Frage ein, die Sie haben. Sie erhalten normalerweise innerhalb von wenigen Tagen eine Antwort.

Als Alternative können Sie auch den Live-Support in Anspruch nehmen. Dieser öffnet sich über ein Fenster und Sie erhalten ein Ticket. Sobald Sie das Ticket einlösen, können Sie Ihre Fragen stellen.

Wie viel kostet AsiaMe?

Anders als bei anderen Plattformen gibt es bei AsiaMe keine klassische Premium-Mitgliedschaft. Möchten Sie sich erst einmal auf der Webseite umsehen, dann melden Sie sich mit einem kostenfreien Account an. Sobald Sie diesen haben, bekommen Sie Zugriff auf die Singles und einen begrenzten Anteil an Informationen aus den Profilen.

Sie können sich nun auch per PayPal oder mit Kreditkarte die sogenannten Credits kaufen. Diese erlauben es Ihnen, kostenpflichtige Leistungen in Anspruch zu nehmen.

Möchten Sie eine Mail schreiben, dann kostet das einen Credit. Die Kosten für den Chat liegen bei einem Credit für fünf Minuten mit Video und einem halben Credit für fünf Minuten ohne Video.

Unsere Erfahrungen: Ist AsiaMe seriös?

Für Nutzer einer Plattform ist es wichtig zu wissen, ob es sich um ein seriöses Unternehmen handelt. Daher haben wir unter anderem geschaut, welches Unternehmen hinter AsiaMe steht. Es handelt sich dabei um die AML Network Ltd., die auch weitere Dating-Webseiten betreibt. Inwieweit das Angebot von AsiaMe seriös ist, wird durch viele verschiedene Aspekte deutlich.

Wir vom AsianDatingJournal wollten gerne wissen, wie es mit den Zahlungsmethoden und der Verschlüsselung der Webseite aussieht.

Im Rahmen der Verschlüsselung ist auf jeden Fall noch Luft nach oben. Die Methoden für die Bezahlung sind jedoch sichere Varianten, die dafür sorgen, dass die Kontodaten der Nutzer nicht an Dritte weitergegeben werden können.

Bei unserem Test der Webseite haben wir zudem gesehen, dass es transparente Informationen rund um die Nutzung der Plattform gibt. Daher sehen wir kein Anzeichen dafür, dass AsiaMe möglicherweise Betrug sein könnte.

Fazit: Ist AsiaMe empfehlenswert?

Bei AsiaMe handelt es sich um eine Dating-Plattform, die durch ihre übersichtliche Struktur und den Fokus auf das internationale Dating aufmerksam macht. In unserem Test konnten wir feststellen, dass die Plattform selbst schon seit mehr als 20 Jahren am Markt ist und damit auch zu den ältesten Anlaufstellen gehört, bei denen Sie asiatische Singles online treffen können. Die Anmeldung ist innerhalb einer kurzen Zeit erledigt.

Empfehlenswert ist die Nutzung für Sie vor allem dann, wenn Sie sich für eine Plattform interessieren, auf der Sie in aller Ruhe die Singles ansehen und in einen entspannten Kontakt gehen können. Die Handhabung ist so einfach, dass Sie sich auch dann zurechtfinden, wenn Sie bisher noch gar keine Erfahrungen mit dem Online-Dating gemacht haben und ganz neu auf dem Gebiet sind.

Über die Redakteurin: Krystyna hat bereits über 500 Artikel zum Thema Internationales Dating verfasst, sowohl in Deutscher als auch in Englischer Sprache. In ihren regelmäßig überarbeiteten Artikeln beweist Krystyna ein gutes Auge für alle Themen rund ums Online Dating, beweist ein gutes Gespür Romance Scams aufzudecken und ist Experte für interkulturelle Beziehungen.

Habt ihr Fragen oder Anmerkungen? Dann schickt eine Email an mich!  (s. hier: [email protected])

KRioda.com – Intercultural Dating Coaching by Krystyna That Works